fünf krasse Minuten

Ihr wollt nicht wissen was gerade eben passiert ist. Also gut, ich erzähle es euch. Für mich war es richtig krass!!! Meine Mama, Cookie, Coco und ich gehen so in den Garten. Mama arbeitet(Unkraut zupfen, …) und ich passe auf die beiden auf. Ich setze Cookie auf einen Baum um zu sehen ob er schon Erfahrung mit Bäumen gemacht hat und ich sehe, dass er sich ziemlich tollpatschig fort bewegt.

Irgentwann setze ich auch Coco auf den Baum um auch bei ihr zu sehen wie sie so mit Bäumen klar kommt. Bei ihr das selbe. Schließlich setze ich beide runter. Eine Weile später setze ich Coco auf einen dickeren Baum( und zwar den auf dem Foto) um zu gucken wie es bei ihr mit dickeren Bäumen aussieht.Aber damit hab ich nicht gerechnet!!!!! Coco klettert sehr schnell hoch und ist schon bald oben, auf der Baumkrone! Mama sagt mir ich solle keine Angst um sie haben weil sie schließlich eine Katze ist. Etwas später ließ sich ein leises, klägliches Miauen vernehemen. Ich sagte zu Coco: ,,Halte durch Rettung naht!!!“ Ich raste ins Haus um mir richtige Schuhe zuholen und kam wenig später wieder.

Und dann fingen fünf krasse Minuten an!!! Ich kletterte hoch aber Coco war in der Zwischenzeit noch höher geklettert. Das erschwerte es mir sie runterzuholen! 🙁 Ich sagte die ganze Zeit zu ihr, sie solle doch bitte zu mir kommen aber sie verstand es natürlich nicht. Und dann: Sie machte einen falschen Schritt rutscht ab und hängt schließlich nur noch mich einer Kralle am Baum. Dann fiel sie runter. 🙁

 

Aber ich kriegte sie noch im Flug an einer Pfote zu fassen, zog sie hoch und sie setzte sich auf meine Schulter. Zum Glück kam dann Mama und nahm mir Coco ab.

Das war bestimmt der längste Beitrag den ich je geschrieben habe aber es war einfach so krass, dass ich darüber Berichten wollte. dscn3738Das ist der Baum wo Coco drauf geklettert ist. Puh!!!!!!!!!

2 Antworten auf „fünf krasse Minuten“

  1. Oh man, das klingt wirklich spektakulär. Zum Glück ist euch beiden nichts passiert! Hoffentlich klettert Coco nicht so schnell wieder so hoch auf den Baum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*